Über mich & die Reise zum Licht

12. September 2014

„Mein Name ist Paulina. Ich komme aus Magdeburg, hier bin ich aufgewachsen und bis zum letzten Jahr zur Schule gegangen.
Ich schaue gern, ich mag es, mich zu bewegen und inne zu halten, ich mag es, zu denken und mich zu unterhalten, zielstrebig zu sein und mich treiben zu lassen.“

Mit diesen Worten begann meine Bewerbung für die zis-Stiftung für Studienreisen im Februar 2014.
Die Stiftung unterstützt junge Menschen zwischen 16 und 20 Jahren allein eine mindestens vierwöchige Reise ins Ausland zu einem selbst gewählten Thema zu unternehmen. Die Reisen werden mit 600€ gefördert, mehr Geld darf während der Zeit der Reise nicht ausgegeben werden. Nach der Reise ist man verpflichtet,bei der Stiftung einen Reisebericht und ein Tagebuch abzugeben.
Meine Idee war es,eine Reise zum Thema Licht zu machen. Ich bekam eine Zusage und so konnte ich im Mai eine Fahrradtour von Magdeburg nach Skagen, Dänemark, beginnen.
Ich habe einen sehr einfachen, kurzen Film gestaltet, um vorab meine Reisepläne vorzustellen.

Auf meiner Reise habe ich ein Videoprojekt fortgesetzt, dass ich 2013 begonnen habe.
Die Idee ist simpel: verschiedenen Menschen dieselbe Frage stellen – Was war dein hellster Moment?
Die Frage auf die Reise mitzunehmen, tat mir sehr gut. Es war schön, die vertraute Situation, auch wenn sie jedes Mal neu ist, auf der abenteuerlichen Reise immer wieder zu finden. Sie schafft besondere Verbindungen zu den Menschen und im Anschluss an die Aufnahme Raum für persönliche Gespräche.

Diese Internetseite zeigt die Ergebnisse meiner Reise, mein Tagebuch und die Videoarbeiten. Sie ist gedacht für die Menschen, die mich auf meiner Reise unterstützt haben und für alle anderen die Interesse und Freude daran haben.

Ich freue mich über Rückmeldungen und Fragen an paulina.farkas(at)gmail.com

 

 

Das Foto über dem Eintrag ist von Jan Meifert
Alle anderen Aufnahmen habe ich gemacht.

Go top